Mai 122012
 

https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Calenberger-Land/Wunstorf/Was-wird-aus-dem-Asbestmuell Ein guter Artikel aus der HAZ, die sonst eher den Eindruck erweckte, pro Transport zu sein…. Wir sind mal gespannt, wie es weiter geht. Das Entsorgungsunternehmen Heilit dürfte schon einiges Geld investiert haben, sein Subunternehmer ebenfalls. Nun stellt sich heraus, dass ein kalkulatorisch wichtiger Posten, die Art des Transportes und der Ablagerung gegen geltendes Recht verstösst. Wer übernimmt die Verantwortung und steht für sicherlich kommende Schadensersatzansprüche bereit? Die Eichriede Projekt GmbH, die Region Hannover (= der Steuerzahler) oder der Gutachter Burmeier, alle haben trotz richterlicher Bedenken des OVG Lüneburg starrsinnig an ihrem Unsinn festgehalten. Irgendjemand wird auch die politische Verantwortung übernehmen müssen. Oder erfahren wir, wer vielleicht wirklich hinter der ganzen Geschichte steckt? Immerhin hätte sich der Betreiber und Nutznießer der Asbestproduktion, die Fulgurit auf Kosten der Steuerzahler seiner giftigen Hinterlassenschaft auf einfachem Wege entledigt. Wir werden das mit Interesse weiter verfolgen….und mit dafür eintreten, dass die Halde unter höchsten Sicherheitsstandards gesichert und abgedeckt wird.

 Veröffentlicht von am 17:58

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)